Kurze Chronik über den Alingo Club


2019
Nach fast 3 Jahren Pause startet der Alingo Club nach den Sommerferien 2019 probeweise mit 4 Angeboten. Wie unsere Geschichte weitergeht, wird sich zeigen…

2016
Anfang 2016 startet der Alingo Club mit seinem neuen Konzept, der überarbeiteten Webseite und dem neuen Anmeldeverfahren. Im April organisiert der Club, in Zusammenarbeit mit dem Kinderzirkus Robinson, einen Zirkustag und rührt dafür kräftig die Werbetrommel. 22 Kinder nehmen an diesem besonderen Anlass teil. Auch ins FIFA-Museum führt der Weg in diesem Jahr noch. Doch leider können 8 der insg. 12 Aktivitäten mangels Teilnehmer nicht durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass der Alingo Kids Club Ende Jahr seine Tore schliesst und den Clubbetrieb bis auf weiteres einstellt.

2015
Im 2014 wurde klar, dass der Alingo Club ein neues Konzept sowie grundlegende Änderungen im Informations- und Anmeldesystem braucht. In einjähriger Arbeit bauen Hauptleiter Kyrill Ramseyer, Kirchenpfleger Beat Schweizer sowie Jugendarbeiter Matthias Arn den Club grundlegend neu auf um den sinkenden Mitglieder- und Teilnehmerzahlen entgegen zu wirken. Der Start des neuen Konzepts wird auf 1. Januar 2016 festgesetzt. Im Rahmen eines Alingo-Angebotes werden, zusammen mit Alingo-Kindern, 6 Werbeplakate kreiert. Das im Mai geplante Themenweekend „Auf der Spur der grossen Erfindungen“ kann aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht durchgeführt werden.

2014
Im 2014 erreichen über 70% aller ausgeschriebenen Angebote die Mindestteilnehmerzahl oder mehr und können durchgeführt werden – so viele wie seit 2011 nicht mehr. Die Anmeldezahlen bleiben aber auf einem eher tiefen Stand. Besonders in Erinnerung bleiben uns die Führung durch die Schokoladenfabrik „Maestrani“ sowie unser Besuch in den kalten Gängen des Bergwerks Buchs.
 
2013
Nach dem Rebblütenfest im Juni pausiert der Alingo Club bis am 1. Dezember. Grund dafür sind der Aufbau eines Leiterteams und einige konzeptionelle Anpassungen.
 
2012
Nach zwei äusserst erfolgreichen Jahren gehen die Anmeldezahlen in Bezug auf die einzelnen Angebote etwas zurück. Dennoch knackt der Club erstmals die 150-Mitglieder-Marke.
 
2011
Am 10. April findet das bis dahin bestbesuchte Alingo Angebot statt: 40 Kinder nehmen am Ausflug in die Tele Züri Studios teil und erfahren auf einer Führung vieles über die Fernsehwelt. Mit 36 Kindern geht auch der Filmabend im 2011 als eines der bestbesuchten Angebote in die Alingo-Geschichte ein. Ein weiteres Themenweekend zum Thema „Expedition nach Atlantis“ kann hingegen aufgrund nicht genügender Anmeldungen nicht durchgeführt werden.
 
2010
Das absolute Rekordjahr für den Alingo Club: fast 92% aller Angebote werden durchgeführt, durchschnittlich nehmen mehr als 12 Kinder daran teil. Nebst dem alljährlichen Stand am Rebblütenfest bildet auch das erste Alingo „Themenweekend“ einen Höhepunkt dieses Jahres. 10 Kinder erleben ein spannendes Wochenende zum Thema „Per Anhalter durch die Galaxis“ in Frauenfeld (oder im Universum?). Im Dezember bietet der Alingo Club zudem den ersten Schlittschuhtag an – seitdem jährlich fester Bestandteil im Winterprogramm des Clubs. Zudem knackt der Club erstmals die 100-Mitglieder-Marke.
 
2009
Vom 27. – 31. Juli führt der Alingo Club zum ersten Mal eine Sommerwoche zum Thema „Welt der Wunder“ an. 10 Kinder nehmen teil und erforschen mit dem Alingo Club die grossen Wunder in den Bereichen Mensch & Technik, Natur, Geschichte und Unerklärliche Phänomene.
 
2008
Der Alingo Club ist zum ersten Mal am Weininger Rebblütenfest mit einem eigenen Stand vertreten und erlebt damit einen grossen Erfolg. Zudem können 60% aller Angebote aufgrund genügender Anmeldungen durchgeführt werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies mehr als eine Verdoppelung.
 
2007
Die alljährlich stattfindenden Kinderlager der Kirchgemeinde Weiningen erleben regen Zulauf. Der Alingo Kids Club wird gegründet, um Kindern auch ausserhalb der jährlichen Lagerwoche ein spannendes Freizeitprogramm anzubieten. Das Konzept des Clubs ist einfach: Primarschulkinder aus der Kreisgemeinde können kostenlos Mitglied werden und erhalten vierteljährlich ein Programm mit vielen spannenden Freizeitangeboten. Dazu gehören Workshops, Ausflüge, Sportturniere und Lagerwochenenden. Bei der Gründungssitzung anwesend sind Initiator Kyrill Ramseyer, Jugendarbeiter Matthias Arn und Kirchenpflegerin Regula Haberthür. Bereits in den ersten Wochen melden sich fast im Tagesrhythmus Neumitglieder an und der Alingo Club führt am 8. Juli 2007 mit 17 teilnehmenden Kindern sein erstes Angebot durch.